Andreas Onea

 Deutsch-Wagram Schwimmen, Behindertensport

Kurzbeschreibung

7-facher EM- und WM-Medaillengewinner, Bronze-Medaillengewinner bei den Paralympics in Rio 2016! Grenzen gibt es nicht, nur in den Köpfen mancher Menschen!

Beschreibung

Im Alter von 6 Jahren verlor Andreas bei einem Autounfall im Jahr 1998 den linken Arm. “Aufgrund von starkem Regen, kaputter Straße und Öl auf der Fahrbahn sind wir mit unserem Auto ins Schleudern geraten und haben uns überschlagen. Mich hat es aus dem Auto geworfen, dabei wurde mir der Arm abgerissen.“

Das Ende. Im Gegenteil - das war erst der Anfang. Andreas fängt nach seiner Amputation noch während der Rehabilitation mit dem Schwimmen an. Zuerst als Ausgleichssport, doch die ersten Erfolge lassen nicht lange auf sich warten. Mit 16 zu den Paralympics nach Peking, mit 17 die ersten Medaillen bei EM und WM. Mittlerweile hat er 7 Stück davon (2x Silber, 5x Bronze). 2012 bei den Paralympics in London fehlten noch 0,26 Sekunden auf Bronze, 2016 hat er eine Medaille mitgenommen. Auch seine Prestigeerfolge können sich sehen lassen. Weltrekord über 50m Brust 2008 (Kurzbahn) und 2012 gewinnt er bei der Staatsmeisterschaft der Nichtbehinderten (!) das B-Finale über 200m Brust.

Verwendungszweck

Professionelle Vorbereitung für alle anstehenden Ziele

Reichweiten

Größte Erfolge

2016: Paralympische Spiele in Rio - Bronze

2016: EM: 3. Platz 200m Lagen, Vizeeuropameister 100m Brust
2015: WM: 3. Platz 100m Brust
2014: EM: 4. Platz 100m Brust
2013: Vizeweltmeister 100m Brust
2012: Paralympics: 4. Platz 100m Brust; Sieg im B-Finale über 200m Brust bei den Staatsmeisterschaften der Nichtbehinderten
2011: EM: 3. Platz 100m Brust
2009: EM: 3. Platz 100m Brust, WM: 3. Platz 100m Brust
2008: Kurzbahn-Weltrekord 50m Brust

Kennzahlen für Sponsoren

Profitieren Sie von nationaler und internationaler Berichterstattung in Bild und Ton und positionieren Sie sich in einem spannenden Markt mit einem spannenden Sportler und seiner Geschichte. Über 6.800 Facebook-Fans und 1.800 Instagram-Follower folgen Andreas Onea auf seinem ereignischreichen Weg im Leben eines Behindertensportler. Als Moderator vom Behindertensportmagazin "Ohne Grenzen" auf ORF Sport+ und der größten TV-Charitysendung Österreichs "Licht ins Dunkel" genießt er eine große Bekanntheit weit über die Grenzen der sportbegeisterten Fans hinaus.