Thomas Thaler

 Wildschönau Ski Alpin, Wintersport

Kurzbeschreibung

Warum Sie mich sponsorn sollten? Weil ich für den Sport lebe! Ich fahre nicht Ski für das Geld, ich mache es für mein Herz und meine Leidenschaft...

Beschreibung

SPONSORINGKONZEPT AUF ANFRAGE - genaue Daten zur Reichweite, Ziele, Projekte, Möglichkeiten usw.

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank, dass Sie mir einen Teil Ihrer kostbaren Zeit widmen. Mein Name ist Thomas Thaler, ich wurde am 07.01.2000 geboren und bin folglich 19 Jahre alt. Aufgewachsen bin ich in Auffach, im Tiroler Hochtal Wildschönau. Dort habe ich auch meine ersten Skischwünge gezogen und meine Lebensaufgabe und Passion entdeckt, nämlich den Skisport.

Schon als kleines Kind wurde mir das Schifahren von meinem Papa beigebracht und ich nahm auch von Beginn an bei Rennen teil. Ich wurde nie zum Rennfahren gezwungen und bin heute wie damals meinen Eltern sehr dankbar, dass Sie mir diese Möglichkeit gegeben haben und mich weiterhin unterstützen. Allerdings ist der alpine Skisport sehr kostenintensiv und es ist äußerst schwer diese Kosten völlig allein zu tragen, weshalb ich mich heute an Sie wende.

Als Kind fuhr ich einen Sieg nach dem anderen ein. Es schien mir teilweise als könnte ich gar nicht anders als zu gewinnen, und gewinnen macht verdammt viel Spaß. In den Schülerjahren kam ich dann auch sofort in den Bezirkskader, im Bezirk war ich weiterhin der Topfavorit, in den Landeswettkämpfen gab es doch bereits einige Gegner die mit mir mithalten konnten aber ich mischte weiterhin vorne mit.

Entscheidend war damals auch, dass ich trotz bestandener Aufnahmeprüfung nicht in die Skihauptschule Neustift gewechselt bin, da ich in diesen jungen Jahren noch bei meinen Eltern bleiben wollte. Trotzdem waren meine Leistungen nicht schlechter als jene der Schüler aus den Schwerpunktschulen. Vier Jahre später ging es erneut um diese Entscheidung – Skigymnasium oder normale Schule. Erneut schaffte ich die Aufnahmeprüfung, aufgrund mehrerer Faktoren, darunter auch der finanzielle Aspekt, entschied ich mich am Ende allerdings für die Handelsakademie für Sport- und Eventmanagement in Wörgl, welche ich heuer mit der, mit gutem Erfolg bestandenen, Matura abgeschlossen habe.

Die letzten fünf Jahre waren aufgrund der schulischen Verpflichtungen sehr schwer für mich, so konnte ich kaum auf Schnee trainieren und zog mir auch noch zwei schwere Verletzungen zu. Aufgeben wollte ich allerdings nie, denn ich wusste das jetzt dieses Jahr nach der Matura kommt. Und dieses Jahr will ich komplett dem Skisport widmen, ich will wissen, was für mich möglich ist, wenn ich mindestens genauso viel trainieren kann wie die anderen und dabei auch noch ohne schulischen Druck im Hinterkopf, der mich teilweise bis in das Starthaus begleitet hat, befreit auffahren darf. Es waren definitiv harte Jahre, jedoch habe ich sehr vieles für das Leben und den Sport gelernt, neue Menschen getroffen, Ortschaften kennengelernt, und vor allem hatte ich unglaublich viel Spaß! Der Skisport ist mein Leben und ich brauche Ihre Unterstützung um dieses am Leben zu halten, denn wenn Sie mich nach einer meiner größten Ängste fragen, ist es der Verlust meiner Leidenschaft.

Gerne erzähle ich Ihnen bei einem persönlichen Gespräch oder auf Nachfrage noch mehr von mir und meiner bisherigen Laufbahn. Jedoch weiß ich, wie wertvoll Ihre Zeit ist, weshalb ich mich hier auf eine Seite beschränkt habe

Ich hoffe Sie haben einen guten Eindruck von mir gewonnen und ich freue mich auf Ihre Positive Antwort! Für sämtliche Fragen stehe ich gerne bereit! Und auch wenn Ihnen die Summen rechts zu hoch sind, bitte kontaktieren Sie mich. Ich freue mich über neue Kontakte und zusammen findet man immer(!) eine Lösung!

SPONSORINGKONZEPT AUF ANFRAGE - genaue Daten zur Reichweite, Ziele, Projekte, Möglichkeiten usw.

KONTAKTIEREN SIE MICH - NUTZEN SIE EINFACH DAS KONTAKTFORMULAR AUF www.thomasthaler.jimdo.com/kontakt.

 

 

 

_

Unser idealer Sponsor

Ein Sponsor der hinter mir steht und den gleichen kämpferwillen wie ich mitbringt! Ein Sponsor der nicht "Ja, aber das geht nicht weil..." sagt, sondern "Warum nicht? Das schaffen wir!". Eine gute Kommunikation ist die Grundbasis für eine hervoragende Zusammenarbeit.

Verwendungszweck

Ich verwende Sponsoringgelder ausschließlich für den Sport. Mir enstehen zahlreiche Kosten die ich nicht mehr selbst stemmen kann: Ausrüstung, Transport, Trainer, Trainingsplätze, Übernachtungen, Skpräperationsmittel, usw. - In der letzten Saison beliefen sich die Kosten auf 21.000€.

Größte Erfolge

- Sieger und 1. Arena König beim Arena König Abfahrtslauf 2019

- 11. Platz beim internationalen FIS NJR Slalom am Kreuzpass (ITA)

- Punktesteigerung in sämtlichen Disziplinen, laufender Fortschritt, positive Tendenz

- 8 Top 30 Platzierungen bei internationale FIS Rennen 2018/2019

- Steigerung von 99 auf 58 FIS Slalom Punkte 2018/2019; leider nach Verletzung früheztiges Saisonaus

- 4 Top 40 Platzierungen bei internationale FIS Rennen 2017/2018

- mehrer Top Platzierungen im Jahrgang bei internationalen FIS Rennen in beiden Jahren

- zweifacher "Der Weiße Rausch" Nachwuchssieger 2016, 2017 (2018 nicht gestartet)

- Bezirkscupgesamtsieger

- 3. beim Bundesländervergleichskampf

- Top 5 Platzierung bei Landesmeisterschaften

- Mehrfacher Bezirksmeister

- Mehrfacher Bezirksrennsieger

- Zahlreiche Top Platzierungen im Landescup

 

 

Kennzahlen für Sponsoren

- Gesamtreichweite rund 188.000 - deutschsprachiger Raum 

- Reichweite an Trainingstagen ca. 500 Menschen (48 000 Menschen pro Saison)

- Reichweite bei Rennen ca. 1500 Menschen (52 000 pro Saison)

- Facebook Beitragsreichweite zwischen 500 - 8000 Nutzern

- Website mit rund 1900 Nutzern 

- Instagram Beitragsreichweite zwischen 1300 - 3500 Nutzern

- Snapchat rund 700 Follower

- Youtube aktuell rund 5000 Aufrufe

- Privates Favebookprofil mit 935 Nutzern Reichweite

- Auto mit rund 17500 Kilometer pro Saison

- Berichte in Zeitungen, Liveübertragungen usw. (letzte Saison Berichte mit 88.000 Lesern)